P1110168.JPG

Blog

 
 
Suche
  • Teresa Kotter

Reisen mit Kindern

Aktualisiert: 30. Nov 2019

Reisen mit kleinen Kindern ist anders. Es werden deutlich mehr Katzen geschmust, Blümchen gepflückt und Herzen erobert. Es gibt mehr Bedürfnisse zu erfüllen, von denen manche recht lautstark geäußert werden. Es entstehen unverhofft schöne Begegnungen durch offenes Kinderlachen.


Reisen mit Kindern ist anders, anders schön. Wenn die Bedürfnisse aller geachtet werden, kann es eine unvergesslich wunderschöne Zeit werden. Und gemeinsame Zeit ist eines der wertvollsten Güter des Lebens.

Wir waren mit unseren beiden Kindern mehrere Monate im ausgebauten VW-Bus in Europa und der Türkei unterwegs und sind auch heute für Wochenendtrips oder den Sommerurlaub damit unterwegs.

Wir haben uns damal dafür entschieden, weil es zum einen eine sehr entspannte Art ist zu reisen.

Alles wichtige ist mit dabei, die gewohnte Umgebung reist mit, auch wenn sich das außen immer wieder ändert. Man ist ungemein flexibel und kann quasi jederzeit einen Stopp einlegen. Und wir lieben diese Freiheit und die Möglichkeit draußen in der Natur zu sein sehr.

Mit Kindern reisen wir langsamer. Fahren kürzere Strecken. Versuchen einen Rhytmus bezüglich Essens- und Schlafenszeiten beizubehalten. Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln, auch wenn wir in bewegung sind und es täglich viele neue Eindrücke zu verarbeiten gibt.


Wir sind auch schon mit Zug, Auto oder Flugzeug verreist und hatten schöne Urlaube im Hotel, im Off-Grid-House oder in einer Ferienwohnung. Sind gemeinsam mit befreundeten Familien gereist oder hatten die Großeltern mit dabei, haben Tanten besucht oder alte Freunde. Egal wie wir unterwegs waren, wir sind immer reicher zurück gekommen.


Nach unserer Erfahrung ist weniger oft mehr und es reist sich unkomplizierter mit weniger Gepäck. Wir sind es gewohnt das alles immer sofort perfekt verfügbar ist. Mit weniger aus zu kommen tut manchmal auch gut. Und man hat nicht so schwer zu schleppen.

Für kleinere Kinder ist eine gute Trage oder ein Tragetuch unverzichtbar. Einen Kinderwagen haben wir meist nicht dabei, entweder sind wir am Meer oder in der Natur wo die Wege oft nicht Kinderwagentauglich sind, und in Städten sind so häufig Treppen und Kopfsteinpflaster, das er auch dort selten von Nutzen ist.


Was auf jeden Fall hilft, ist eine gute und zugleich flexible Planung. Ein guter Reiseführer, Empfehlungen von anderen Reisenden und auf Reisen mit Bulli oder Wohnmobil die App: Camp4Night sind sehr empfehlenswert. Ausserdem stets einen Notration Essen, denn hungrige Kinder können nicht mehr kooperieren. Und neben einem guten Plan ist es auch sinnvoll, bereit zu sein diesen los zu lassen, wenn es gerade nicht anders geht. Oder weil es so schön ist, das man einfach bleiben will. Und genießen.


Auch im Urlaub müssen Zähne geputzt, Tränen getrocknet und Schlaflieder gesungen werden. Reist ein Stück Familienalltag mit. Aber durch das leichte Gepäck sind wir näher beieinander. Durch weniger Haushalt und Verpflichtungen haben wir mehr Zeit. Durch das viele draussen sein sind wir entspannter. Durch die vielen neuen Eindrücke sind wir wacher und mehr im hier & jetzt. Reisen mit Kindern ist anders. Anders schön.

#lebenmitkindern #familienleben #familienglück #motherhood #kidslife #achtsamkeit #bewussterleben #gemeinsamwachsen #kindheitsgold #family #tinymoments

#vanlive #travelwithkids #travelwithbaby #urlaubmitkindern #familienurlaub #urlaubmitbaby familienreise #bulli #vwbus #familienurlaub #babyanboard #busleben #camping #elternzeitreise #europareisen

0 Ansichten

+49 (0) 176 / 345 074 95

Erwinstr. 77, 79102 Freiburg

Impressum-und-Datenschutzerklaerung

©2019 LebensArt.Familie. Erstellt mit Wix.com